Kontakt :: Impressum :: English :: leichte Sprache :: facebook
Personen
Infos
Förderverein
Gästeblog
Startseite
 
 

1. Januar 2017

SILVESTERNACHT 2016/17

Ein relativ ruhiges Jahr endet mit einer aufregenden Nacht. Der Jahreswechsel hat der Feuerwehr Winterhude viele Einsätze bereitet. (Titelbild: J. Dramsch)

Wie jedes Jahr haben sich die Kameraden der Einsatzabteilung am Silvesterabend wieder zur Silvesterbereitschaft getroffen. Gemeinsam wurde von einem üppigen Buffet gespeist und ein gemütlicher Abend verbracht. Natürlich kam es an dem Abend bis in die Nacht hinein vermehrt zu Einsätzen, die mit jeweils einem der beiden Winterhuder Löschfahrzeuge abgearbeitet wurden.
Unter anderem sind beide Fahrzeuge gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Alsterdorf zu einem vermeintlichen Kellerbrand in den Stadtteil Steilshoop gerufen worden, da die dortigen Kameraden bereits in andere Einsätze eingebunden waren. Hier brannte jedoch nur ein Müllcontainer in einem dafür vorgesehenen Müllraum eines Mehrparteienhauses.



Später fuhr das LF 16 KatS (Winterhude 2) erneut in die gleiche Straße, um einen dort brennenden Papiercontainer zu löschen.



Wenige Sekunden vor dem Jahreswechsel konnten beide Fahrzeuge rechtzeitig die Wache anfahren, um das neue Jahr mit Feuerwe(h)rk und Martinshorn zu begrüßen.
Eine lange Verschnaufpause blieb jedoch nicht. Um 00:05 Uhr ging es zu einem Balkonbrand, der jedoch kein großes Ausmaß annahm, sodass das 2. LF wieder den Heimweg antreten konnte. Auf diesem Heimweg fuhr die Mannschaft durch Zufall direkt an einem weiteren Balkonbrand vorbei, bei dem die Flammen bereits auf den darüber liegenden Balkon und die angrenzende Wohnung überzugreifen drohten. In Windeseile konnte ein Löschangriff aufgebaut werden und der Angriffstrupp in die betroffene Wohnung gelangen. Schnell wurde das Feuer gelöscht, sodass außer einer kaputten Balkontür und einer zertretenen Christbaumkugel keine größeren Schäden entstanden.
Währenddessen kümmerte sich die Besatzung des ersten Fahrzeugs schon wieder um einen neuen Einsatz, bei dem erneut ein Müllcontainer brannte.

Die letzte Alarmierung der Nacht war wieder an das zweite Löschfahrzeug gerichtet. Gemeinsam mit den Kräften der Berufsfeuerwehr Barmbek und Alsterdorf sind die Kameraden zu einem brennenden Trafonsformatorhäuschen in einem Hinterhof gerufen worden. Hier brannte zwar ebenfalls nur eine Mülltonne VOR dem genannten Trafohäuschen, vorsorglich ist dieses jedoch zusätzlich geöffnet und überprüft worden.
Danach sind die Tanks der Fahrzeuge wieder mit Kraftstoff und Wasser aufgefüllt worden, sodass die Kameraden der FF Winterhude gegen 4 Uhr dann doch noch eine ruhige Restnacht verbringen konnten.


Generell kann man von einer ereignisreichen Silvesternacht sprechen. Durch ein Feuer der Alarmstufe 2 in Bramfeld, bei dem die Feuerwehren aus den Nachbarstadtteilen eingebunden und somit nicht abrufbar waren, musste die Feuerwehr Winterhude ein größeres Gebiet als eigentlich vorgesehen abdecken.
Die allgemeine Stimmung auf Hamburgs Straßen war in der Nacht allerdings durchweg positiv.

In diesem Sinne wünschen auch wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

 

Silvesterbereitschaft 2016/17 (8 Bilder)