Kontakt :: Impressum :: English :: leichte Sprache :: facebook
Personen
Infos
Förderverein
Gästeblog
Startseite
 
 
DIE FEUERWEHR WINTER-HUDE
Wir begrüßen Sie:
Herzlich willkommen bei der Feuerwehr in Winter-Hude! Diese Seite ist in leichter Sprache.


Was ist „leichte Sprache“? (bei Wikipedia)


Wer sind wir?
Wir sind die freiwillige Feuerwehr Winter-Hude.
Wir leben in Hamburg.
Winter-Hude ist ein Stadt-Teil von Hamburg.
Hamburg liegt in Nord-Deutsch-Land
Bei uns sind 2 Frauen und 40 Männer.
Wir haben ein Haus, in dem unsere Feuerwehr-Autos stehen.
Das Haus heißt Feuer-Wache.
Unsere Feuer-Wache liegt an der Straße Wiesen-Damm.
Die Straße liegt im Stadt-Teil, der Winter-Hude heißt.

Bei der Feuerwehr sind wir in unserer Frei-Zeit.
Wir arbeiten nicht bei der Feuerwehr.
Wir bekommen kein Geld.
Wir sind bei der Feuerwehr,
weil es uns Spaß macht.
Neben der Frei-Zeit bei der Feuerwehr
haben wir alle einen Beruf:
Beispiele:
- Student
- Beamter
- Schorn-Stein-Feger
- Doktor
- U-Bahn-Fahrer




Unser Einsatz-Gebiet
Hamburg ist sehr groß.
Daher fahren wir nur in bestimmte Straßen
um dort zu helfen.
Die Straßen liegen in Winter-Hude.
Diese Straßen sind ganz nah bei unserer Feuer-Wache.
Wo wir hinfahren, das nennt man Einsatz-Gebiet.
Die anderen Straßen
werden von anderen Feuerwehren angefahren.
So kann immer schnell geholfen werden.

In unserem Einsatz-Gebiet gibt es viele Häuser.
Es wohnen ganz viele Menschen bei uns:
ungefähr 90 Tausend Menschen.

Es gibt viele Geschäfte.
Es gibt auch große Büro-Häuser.
Dazu kommt noch der Stadt-Park.
Dort ist es im Sommer sehr voll.
Viele Leute grillen oder schwimmen im See.
Bei uns gibt es auch einen sehr großen See.
Der See heißt Alster.
Auf der Alster fahren Segel-Boote.




Was machen wir?
Die Feuerwehr wird oft gerufen.
Das nennt man Alarm.
Das Tun-Wort ist alarmieren.
Der Alarm geht 250 mal im Jahr.
Uns kann man über das Telefon rufen.
Die Nummer ist 1 1 2.

Wir werden alarmiert,
wenn eine Wohnung brennt.
Dann löschen wir die Wohnung.
Dazu nehmen wir Wasser.
Das Wasser kommt durch einen Schlauch.

Wir werden alarmiert,
wenn es einen Unfall gegeben hat.
Beispiel:
Ein Auto ist über eine rote Ampel gefahren.
Ein anderes Auto ist in die Seite gefahren.
Der Fahrer kann die Tür nicht mehr aufmachen.
Wir haben Werk-Zeug
um die Tür wieder auf-zu-machen.

Wir werden alarmiert,
wenn Wasser in einen Keller gelaufen ist.
Wir pumpen den Keller leer.
Das Wasser pumpen wir in das Ab-Wasser-Rohr.
Der Keller ist dann wieder trocken.

Wir werden alarmiert,
wenn es jemandem schlecht geht.
Beispiel:
Ein Mädchen ist in eine Glas-Scherbe getreten.
Ihr Fuß blutet und tut weh.
Wir machen einen Verband um den Fuß.
Er blutet jetzt nicht mehr.




Unsere Autos
Um zum Einsatz zu kommen brauchen wir ein Auto.
Unser Auto ist ein Last-Wagen.
In dem Last-Wagen können 9 Leute sitzen.
Der Last-Wagen ist rot.
Dann sieht man ihn besser auf der Straße.
Auf dem Last-Wagen sind Blau-Lichter.
Dann sieht man uns noch besser.
Damit man uns hört, haben wir ein Martin-Horn.
Im Last-Wagen ist alles, was wir brauchen.
Beispiele:
- unsere Schläuche
- unsere Funk-Geräte
- unsere Ketten-Säge (damit fällen wir Bäume)
Wir löschen mit Wasser.
Das Wasser bringen wir mit.
Auf dem Last-Wagen ist viel Wasser.
Wie viel genau?
Hier ein Vergleich:
Ungefähr 100 Badewannen.

Wir haben auch ein Schlauch-Boot.
Damit fahren wir auf der Alster.
Manchmal kippt ein Segel-Boot um.
Die Menschen kommen nicht wieder in das Boot.
Dann holen wir sie aus dem Wasser.




Jugendfeuerwehr
Bei uns sind auch Kinder und Jugendliche.
Das geht ab 10 Jahren.
Die Kinder treffen sich jede Woche.
Sie üben dann verschiedene Sachen:
wie man einen Schlauch richtig rollt.
Oder wie alle Werk-Zeuge heißen, die auf den Autos sind.
Das macht Spaß.
Die Kinder lernen viel.
Sie fahren jedes Jahr ins Zelt-Lager.
Das ist an der Ost-See.
Man kann an den Strand.
Oder in einen Frei-Zeit-Park.




Haben Sie Fragen?
Sie können uns einen Brief schreiben:
Unsere Anschrift:
Freiwillige Feuerwehr Winterhude
Wiesendamm 36
22303 Hamburg

Oder sie senden ein Fax:
Unsere Fax-Nummer:
040. 271 649 61

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben:
Unsere E-Mail-An-Schrift: